• Dom St. Marien und Severikirche
    Erfurt
  • Krämerbrücke
    Erfurt
  • Fischmarkt mit Rathaus
    Erfurt
  • Evangelisches Augustinerkloster
    Erfurt
  • Historische Bibliothek des Evangelischen Augustinerklosters
    Erfurt
  • Gottesdienst in der Augustinerkirche
    Erfurt

Standort

Kontakt

Erfurt Tourismus und Marketing GmbH
Benediktsplatz 1
99084 Erfurt
Telefon: +49 (0) 361 6640-0
Fax: +49 (0) 361 66 40 290
service@erfurt-tourismus.de
www.erfurt-tourismus.de

Evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt
Augustinerstraße 10
99084 Erfurt
Telefon: +49 (0) 361 57660-0
Fax: +49 (0) 361 57 66 099
info@augustinerkloster.de
www.augustinerkloster.de

Veranstaltungen

- 31.12.2017
Dauerausstellung "Tolle Jahre - An der Schwelle der Reformation"
Stadtmuseum Erfurt, Erfurt


06.04.2017 | 19:00
Augustinergespräch
Evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt, Erfurt


07.04.2017 - 01.05.2017
Thüringer Bachwochen 2017
Erfurt,


11.05.2017 | 19:00
Augustinergespräch
Evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt, Erfurt


18.05.2017 - 12.11.2017
Barfuß ins Himmelreich? Martin Luther und die Bettelorden in Erfurt
Stadtmuseum Erfurt, Erfurt


Erfurt

Martin Luther und Erfurt

Erfurt »liegt am besten Ort. Da muß eine Stadt stehen«, urteilte einst der große Reformator Martin Luther.

Erfurt lädt Sie ein zum Rendezvous in der Mitte Deutschlands! Die heutige Landeshauptstadt Thüringens wird geprägt durch einen der größten denkmalgeschützten mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands. Im Jahre 742 wurde sie von Bonifatius gegründet.

Hier finden Sie ein reizvolles Ensemble aus reichen Patrizierhäusern und liebevoll rekonstruierten Fachwerkhäusern sowie Klöstern und Kirchen, die der Stadt den Beinamen das "thüringische Rom" gaben. Sie werden überragt vom monumentalen Ensemble des Mariendoms und der Severikirche auf dem Domberg. Die über 500 Jahre alte große Domglocke "Gloriosa" ist die größte frei schwingende mittelalterliche Glocke der Welt.

weiterlesen

Sehenswertes

Krämerbrücke

Die reizvolle Altstadt mit ihren stimmungsvollen verwinkelten Gassen und Plätzen ist in ihrer mittelalterlichen Struktur weitgehend erhalten und stellt ein bedeutsames Denkmal deutscher Städtebaukunst dar. Liebevoll restaurierte Häuser bieten eine malerische Kulisse und schaffen eine einmalige Atmosphäre.

weiterlesen


Lutherstätten

Augustinerkloster Erfurt

Erfurt ist Martin Luthers geistige Heimat. Hier studierte er ab 1501 an der Philosophischen Fakultät der 1379 gegründeten  Universität Erfurt und erlangte 1505 den Titel des Magister Artium (Meister der sieben freien Künste). Auf Wunsch des Vaters studierte er ein Semester Jura, trat aber gegen dessen Willen am 17.Juli 1505  in das Kloster der Augustinereremiten ein. Strenge geistliche und asketische Übungen nach einem genau geregelten Tagesplan sowie eine ordensinterne wissenschaftliche Ausbildung bestimmten bis Herbst 1511 sein Leben als Mönch in Erfurt. Nachdem Martin Luther 1507 im Erfurter Dom  zum Priester geweiht wurde und am 2. Mai desselben Jahres seine erste Messe in der Augustinerkirche gelesen hatte, begann er 1507 auch sein Theologiestudium, welches er 1512 mit der Promotion in Wittenberg abschließt.

Kreuzgang


Georgenburse

Die Georgenburse wurde 1456 erstmalig erwähnt und existierte bis Mitte des 16. Jahrhunderts. Der spätere Reformator Martin Luther lebte hier als Student zwischen 1501 und 1505. Eine Dauerausstellung über studentisches und universitäres Leben im Mittelalter befindet sich im Erdgeschoss. Die Georgenburse ist darüber hinaus Pilgerherberge sowie Begegnungs- und Bildungsstätte. 

Georgenburse


Collegium maius - Hauptgebäude der alten Universität

Das Collegium maius ist heute Sitz des Landeskirchenamtes der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Mit dem Gründungsprivileg von 1379 gilt das Collegium maius als älteste Universität im heutigen Deutschland. Martin Luther studierte hier von 1501 bis 1505 zunächst die „Sieben freien Künste“, später Theologie und Rechtswissenschaften.

Collegium Maius


Dom St. Marien

Der gotische Dom mit hochgotischem Chor und romanischem Turmbereich ist Nachfolgebau der vom Bischof Bonifatius 742 veranlassten Bischofskirche. Im mittleren Turm befindet sich die größte, frei schwingende, mittelalterliche Glocke der Welt, die "Gloriosa". 1507 wurde Martin Luther hier zum Priester geweiht.

Dom St. Marien und Severikirche


Lutherdenkmal

Das Denkmal befindet sich direkt neben der Kaufmannskirche am Anger. Auf dem Sockel sind Szenen aus Luthers Leben in Erfurt abgebildet.

Lutherdenkmal


Rathaus

Das neogotische Rathaus Erfurts wurde von 1870 bis 1874 errichtet. Im Inneren sind zahlreiche Wandgemälde zu besichtigen, auf denen Sagen und Szenen aus Luthers Leben dargestellt sind.

Rathaus und Fischmarkt


Krämerbrücke

Ein bedeutendes Wahrzeichen von Erfurt ist die Krämerbrücke, die längste vollständig mit Häusern bebaute und bewohnte Brücke Europas (120 m). Die heutige Brücke, deren Vorgänger aus Holz erbaut waren, wurde im Jahr 1325 aus Stein errichtet und ist Erfurts interessantester Profanbau. Die unter dem Namen „Lutherstiege“ bekannte Treppe an einem Ende der Krämerbrücke führt zum Flüsschen Gera.

Krämerbrücke


mehr über die Lutherstätten erfahren ...