• Blick auf das Schloss über die Altstadt
    Schmalkalden
  • Herrscheklasmarkt
    Schmalkalden
  • Abendstimmung am Marktplatz
    Schmalkalden
  • Historischer Stadtkern
    Schmalkalden
  • Stadtkirche Sankt Georg
    Schmalkalden
  • Chor der Stadtkirche St. Georg
    Schmalkalden

Standort

Kontakt

Tourist-Information Schmalkalden
Auer Gasse 6-8
98574 Schmalkalden
Telefon: +49 (0) 3683 6097580
Fax: +49 (0) 3683 60975821
info@schmalkalden.de
www.schmalkalden.com

Veranstaltungen

Schmalkalden

Martin Luther und der Schmalkaldische Bund

Schmalkalden, auf der Südseite des Thüringer Waldes gelegen, besitzt eine Altstadt, die zu den wertvollsten Zeugnissen mitteleuropäischen Städtebaus zählt. Hier können Sie romantische Winkel und enge Gässchen entdecken, die sich zu kleinen Plätzen auftun. Liebevoll restaurierte Fachwerkbauten, Steinerne Kemenaten, die spätgotische Hallenkirche Sankt Georg und Schloss Wilhelmsburg, ein Kunst- und Kulturdenkmal der Renaissance, erzählen Ihnen die Geschichte der Stadt.

Die ehemals hessische Stadt Schmalkalden war ein Brennpunkt in der deutschen und europäischen Geschichte des 16. Jahrhunderts. Ihr Landesherr, Philipp von Hessen, war einer der ersten Protestantischen Fürsten und Widersacher Karls V.. Er betrachtete die Reformation der Kirche und des Glaubens durch Martin Luther nicht nur als Ereignis im Reich, sondern sah die Wirksamkeit dieser Veränderungen für ganz Europa.

weiterlesen

Sehenswertes

Bei einem Rundgang durch die Altstadt können Sie die Spuren der Reformation noch heute entdecken und die authentischen Lutherstätten erleben.

weiterlesen


Lutherstätten

Das Lutherhaus in Schmalkalden

Hier wohnte Dr. Martin Luther vom 7. bis 26. Februar 1537, während der bedeutendsten Tagung des Schmalkaldischen Bundes, im 2. Obergeschoss als Gast des hessischen Rentmeisters Balthasar Wilhelm. Hier predigte er und veröffentlichte seine berühmten Schmalkaldischen Artikel, die als Glaubensbekenntnis der evangelisch-lutherischen Kirche ihren Weg in die Welt nahmen.

Eine stuckierte Tafel von 1687 mit Inschrift und dem Schwan als Sinnbild des Reformators sowie dessen und Melanchthons Petschaft erinnern daran.

Foto: Archiv der Tourist-Information Schmalkalden


Stadtkirche St. Georg mit Lutherstube

Martin Luther predigte hier im Jahr 1537. die als "Lutherstube" geläufige Paramentenkammer beherbergt ein kleines Kirchenmuseum.

Stadtkirche St. Georg


Rathaus

Das Rathaus ist die Gründungsstätte und Ort weiterer Zusammenkünfte des Schmalkaldischen Bundes (1530 - 1545).


mehr über die Lutherstätten erfahren ...